Landgasthof Johann-Adams-Muehle

Anno dazumal ...

Johann-Adams-Mühle

Die Johann-Adams-Mühle liegt am Rande des Dorfes Theley in einem malerischen Wiesental, unweit des Schaumberges. Sie wurde 1589 erstmalig schriftlich erwähnt und 1735 in der heutigen Form errichtet.

Die Mühle war ein Fachwerkbau mit Wasserrad, Mahlstube und Wohnbereich. Die Mahlstube reicht in die Zeit der mittelalterlichen Mühle zurück.

Anfang unseres Jahrhunderts gaben die Müller die Mühle auf, die nun ständig verändert wurde und langsam verfiel.
Noch 1982 war das Mühlengebäude bewohnt, bis der bauliche Zustand dies unmöglich machte.

Die Gemeinde Tholey erkannte den historischen Wert der baulichen Anlage und erwarb 1983 das Anwesen. In der Absicht ein Stück Mühlengeschichte zu erhalten, wurde mit viel Liebe zum Detail und mit Unterstützung der Arbeitsverwaltung des Landkreises, des Landes, des Bundes und der Europäischen Union das Gebäude
restauriert.

Die Mühle wurde so hergerichtet, wie sie im 18. Jahrhundert aussah. Das Gebäude wurde mit Reet eingedeckt, das Wasserrad nach vorgefundenen Originalteilen nachgebaut und die Fachwerkwände ausgefacht und mit einem Strohm-Lehm-Gemisch vefüllt.

 

Abriss 1990 - Aufbau 1992

Foto: Toni Didas, Theley; Bildbearbeitung: Manfred Schröder, Selbach